Ayurveda – was ist das?

Das Wort Ayurveda stammt aus dem indischen Sanskrit und setzt sich aus den Wörtern Ayus (Leben) und Veda (Wissen) zusammen und wird als „das Wissen vom langen Leben“ bezeichnet.
Ayurveda ist die weltweit älteste bekannte Heilkunst, deren Ursprung ca. 5000 Jahre zurück liegt.
Sie ist eine ganzheitliche Gesundheitslehre, die auf Harmonisierung von Körper, Seele und Geist zielt.
Im Ayurveda sehen wir die fünf Elemente: Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Aus diesen fünf Elementen entwickeln sich die Doshas – Bioenergien: VATA, PITTA, KAPHA und ihre Kombinationen.

Diese Doshas stehen in Beziehung zueinander und bestimmen die Konstitution jedes Einzelnen.
Ist ein Dosha nicht im Gleichgewicht, hat dies negative Auswirkungen auf die anderen Doshas.

Der Therapieaspekt im Ayurveda
bezieht sich auf drei Säulen:

  • Die körperorientierte Therapie
    (Ernährung, Manual Therapien, Massagen, Pancha Karma, tägliche Reinigungsroutine)
  • Die Psychotherapie
    (Willen zum Gesundsein, geistige Potentiale und Gefühle ausleben, Lebenssinn und Berufung)
  • Die spirituelle Therapie
    (Meditationstechniken, Yoga, Atemübungen, Rituale)

Die Ayurvedische Ölmassage gehört zu den ältesten Therapieformen im Ayurveda und ist ein Teil im ganzen System des Ayurveda Gesundheits-wesens. In meiner Behandlung gehe ich auf Ihre Konstitution ein und nach Wunsch arbeite ich mit medizinischen Ölen, gebe auch Tipps im Bereich Ernährung und Tagesroutine.
Ayurveda heißt im Einklang mit den Elementen zu leben. Jeder Mensch wird als Individuum angesehen und somit sind die Behandlungen für jeden Menschen unterschiedlich.